Unser Unternehmen


Dethleffs-Händler seit 1976 • Carthago-Partner seit 2013

Als lokales Familienunternehmen hängt unser Erfolg von unserem guten Namen ab. Für uns sind Normen und Werte ein wichtiger Faktor im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten zur Erreichung unserer Unternehmensziele.

Jeder einzelne von uns richtet seine vollste Aufmerksamkeit auf den Kundenservice, denn zufriedene Kunden sind unsere Existenzgrundlage.

Um im Wettbewerbsumfeld bestehen zu können, stellen wir uns auf neue Trends ein und reagieren zeitnah. Oberstes Gebot dabei sind Kompetenz, Qualität, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit.

Unsere Basis sind qualifizierte und eigenverantwortlich handelnde Mitarbeiter. Sie engagieren sich professionell, leistungsorientiert und individuell für unsere Kunden.

Wir l(i)eben Caravaning…

 

Wie alles begann…

Firmengründer Armin Müller, Kfz-Meister aus Hirzenhain, erwirbt mit 29 Jahren im Jahr 1960 die Tankstelle an der B 275 in der Gederner Straße in Hirzenhain-Merkenfritz. Kurz darauf entstand die angegliederte Kfz-Meisterwerkstatt und die Marke Ford wurde in das Autohaus Armin Müller integriert.

Nach dem ersten Caravan-Urlaub mit seiner Frau Lieselotte (im Foto unten) und den Kindern entschied sich Armin Müller, die Tankstelle und die Kfz-Werkstatt um die Sparte „Caravaning“ zu erweitern. Den reinen Reparaturarbeiten folgte Ende der 1960er Jahre der erste Werksvertrag mit der Marke Blessing. Nach dem Wechsel von Blessing zu Tabbert wurde 1976 der Händlervertrag mit Dethleffs abgeschlossen.

 

 

Im Zuge des kontinuierlichen Wachstums und der stetigen Nachfrage wurde das Gelände in der Gederner Straße 4 zu klein, so dass 1992 eine Neuausrichtung anstand. Es bot sich das ehemalige Holzwerk in der Junkernwiese 2 in Hirzenhain-Merkenfritz an. Nach einjährigem Umbau durch Sohn Achim Müller, ebenfalls Kfz-Meister und überzeugter „Camper“, und seinem Mitarbeiter Housein Houssein wurde am 24. und 25. April 1993 die Müller mobil GmbH, das neue „Paradies für Camper“ mit Dethleffs Caravans und Motorcaravans, Vermietung, Zubehör und Werkstatt eröffnet. Schon damals gehörten neben den Wohnwagen und Wohnmobilen ebenso Zelte und Camping-Zubehör dazu. Damit wurde mit einer jungen dynamischen Mannschaft der Grundstein für die eigene Zukunft gelegt.

 

Links Müller mobil GmbH im Jahr 1993, rechts im Bild Armin und Lieselotte Müller (Mitte), daneben Elvira und Achim Müller mit den Kindern Sascha und Alisa. Rechts der unvergessene Kreishandwerksmeister Ernst Scheller (†).

 

Ein wichtiges Standbein ist seit der Neueröffnung in 1993 die erstklassige Werkstatt mit geschulten Servicetechnikern. Damit konnte sich Müller mobil im Laufe der Zeit einen guten Namen machen. Mitte der 1990er Jahre wurde die Marke Fiat mit ins Programm genommen, um den Reisemobilisten den Komplettservice zu bieten. Am 25. Dezember 2001 verstarb Armin Müller im Alter von 70 Jahren. Sein Sohn Michael übernahm das Ford-Autohaus Müller an der Gederner Straße in Hirzenhain-Merkenfritz. Im Laufe der Jahre wurde durch Geschäftsführer Achim Müller die Müller mobil GmbH ständig erweitert und modernisiert. Und am 1. August 2013 wurde die Premium-Marke Carthago mit ins Programm genommen.

 

Impressionen aus den 1990er Jahren

Im Bild Mitte Armin Müller und Tochter Ulrike.